Welche Perspektive bevorzugst Du?

„Du solltest das Glas halb voll betrachten, nicht halb leer“. Diesen Spruch kennt ihr bestimmt zu genüge, ist er doch so bekannt wie die Märchen der Gebrüder Grimm.

Was dieser Spruch meines Erachtens nicht beinhaltet ist, dass Menschen vielfältige Perspektiven einnehmen. Manche können bewusst unterschiedliche Perspektiven wechseln, was ihnen ein differenzierteres Bild auf die Dinge gibt. Zum Bespiel könnte man das halb gefüllte Glas von oben statt seitlich betrachten, wie in meinem Beitragsbild. Plötzlich sieht man viel mehr Ebenen in dem Glas, welche man durch einen seitlichen Blick auf das Glas nicht bemerkt hätte. Oftmals ist es doch so, dass wir ermutigt werden einen bestimmten Weg einzuschlagen. „Wenn du dieses oder jenes studierst, dann eröffnest du dir ganz neue Wege“, hören wir die Älteren zu den Jüngeren sagen. „Sieh doch, was für Vorteile du durch diese Ausbildung hast. Ja, der Weg ist nicht einfach, aber du musst positiv denken, dann kannst du es schaffen!“ Nun macht sich der kleine Hans ans Studieren, merkt aber mit der Zeit, dass das theoretische Arbeiten nicht wirklich sein Ding ist. Doch er kämpft, er will ja die Lorbeeren seiner Schufterei ernten. Die viele Arbeit soll sich für etwas gelohnt haben. Also „Glas-halbvoll-denken“ und weiter gehts. Schließlich ist der Studienabschluß in der Tasche und der erste attraktive Job wartet. Der neue Chef ist klasse und motiviert zu Höchstleistungen: „Wenn du so weitermachst, kann ich mir gut vorstellen, dich als Teamleiter zu befördern. Sieh die vielen Überstunden positiv, sie führen dich geradewegs zu deinem Ziel.“ Das zu hören tut gut und motiviert den Hans sich noch mehr anzustrengen….
Irgendwann, mittlerweile eine Führungsposition ausführend, meldet sich die innere Stimme wieder: “ Ist es wirklich das, was du machen willst? Das gute Geld ist toll aber bist du auch glücklich?“

Ähnlich geht es auch teilzeit arbeitenden Müttern, die irgendwann in einem x-beliebigen Job landen und mehr oder weniger unzufrieden sind. Der Job ist okay, er bringt das benötigte Geld ein. Aber ist er auch sinnstiftend? Erfüllt er einen auch und macht einen glücklich?

Durch viele Gespräche mit Menschen in den oben beschriebenen Situationen habe ich bemerkt, dass es ihnen oft an einem Impuls fehlt. Einem Impuls, wie man sein Leben möglicherweise anders gestalten kann und damit glücklicher wird. Dieser entscheidende Impuls will ihnen einfach nicht einfallen und mangels Möglichkeiten und Ideen, lassen nicht wenige ihre Wünsche und Ziele einfach schleifen. Schade.

Was wäre aber, wenn es Menschen gäbe, die sich ähnlich fühlen wie du? Was wäre, wenn diese anderen Menschen ebenfalls einen Weg suchen, wie sie ihr Leben besser und anders gestalten können? Und was wäre, wenn diese Menschen zusammen kämen, um gemeinsam und sich gegenseitig unterstützend einen Weg zu suchen, wie man diese Wünsche und Ziele erreichen könnte? – Ich bin davon überzeugt, dass etwas Großartiges daraus werden könnte! Die zahlreichen Perspektiven ganz unterschiedlicher Menschen, die gekommen sind, um dich bei deiner Herausforderung zu unterstützen, haben nämlich das Potenzial, dir DEN entscheidenden Impuls zu geben, damit du deine Ziele erreichst.

Also, mach dich auf den Weg und suche Menschen, die dich bei deiner Zielerreichung unterstützen können. Der erste Weg hierzu ist mein Blog. Nutzt ihn als einen Weg zur ersten Kontaktaufnahme. Nicht mehr lange, dann werden wir auch eine reale Plattform anbieten können, bei der fantastische Geschichten ihren Anfang nehmen….

Wenn ihr Interesse habt dabei zu sein, dann schreibt mir gern und ich erzähle euch mehr von unserem großartigen Projekt!

Tagged with:

Wie denkst du zu dem Thema?

%d Bloggern gefällt das: