Mama, lass dich nicht stressen.

Von der Arbeit völlig geschafft saß ich zwischen den zahlreichen Köstlichkeiten, die uns die Natur zum Festmahl präsentierte und naschte ein Geschenk nach dem Anderen. Hast du auch solche Kindheitserinnerungen?

Fast schon vergessen erscheint sie uns, die gute alte Zeit.

Kein Fernseher, keine Elektronik, die uns vom Genießen hätte abhalten können.

Gern erinnere ich mich an diese Zeit, wo ich die ganzen Sommerferien über bei meinen Großeltern verbrachte. Nahezu selbstversorgend, gab es jeden Tag immer etwas zu tun. Ob im Garten, auf dem Hof oder im Haus, es war ein ständiger Kreislauf aus Arbeiten UND Ausruhen.

Heute gehe ich auf diese fast schon vergessene Tugend ein, dem Ent-spannen. Ich habe auch ein tolles Geschenk für dich, dazu aber später mehr 😉

Warum haben wir verlernt uns auszuruhen, der Muse nachzugehen und einfach das Sein zu genießen?

Ein Blick zurück

Vielleicht hast du schon bemerkt, dass ich den Blick in die Vergangenheit gerne vornehme. Auch höre ich mir liebend gern die Geschichten an, die unsere Vorgenerationen zu berichten haben. Es hat etwas Demütiges an sich, wenn du Menschen mit Lebenserfahrung zuhörst und versuchst, deren Beweggründe, Passionen und Prinzipien zu verstehen.

Ein bisschen schade, dass wir aus dem rhythmischen Kreislauf des Lebens und Arbeitens herausgekommen sind. Im Einklang mit den Gezeiten, den Tageszeiten und aber auch mit dem eigenen Biorythmus zu leben, hat essentielle Bedeutung für uns Menschen.

Wenn die Bauern früher im Sommer mit der Sonne aufgestanden sind, dann machte es für sie keinen Unterschied, ob es Mittwoch oder Sonntag war. Die Tiere mussten gefüttert, die Ställe ausgemistet und die Felder bearbeitet werden. So lebte man mit und für die Tiere und die Umwelt, nutzte deren Schöpfungskraft in Form von Nahrungsmitteln und stellte die eigene Kraft zur Verfügung, um den Kreislauf in Bewegung zu halten.

War der erste Teil des Tages an Arbeit erledigt, gab es meist eine Tagesphase, die einen gewissen Spielraum zum Herumdösen bot. Ob im Heuhaufen, auf dem Feld oder in einer Hängematte, der Mensch gönnte sich eine Pause.

In diesen Pausen, auf zahlreichen Spaziergängen, einsamen Ecken und Stunden entstanden viele bedeutsame Erfindungen, die die Menschheit nachhaltig prägten: Robert Bosch, der die Zündkerze erfand; ohne Ottomar von Mayenburg, der die Zahnpasta erfand, würden wir vermutlich immer noch unsere Zähne mit Kräutern einreiben; Hans Riegel, der unsere Welt für immer versüßte mit der Erfindung seiner Gummibärchen, die später HARIBO heißen sollten. Der Name HARIBO stammt übrigens aus den Initialen seines Namens.

Die Liste könnte noch eine ganze Weile weitergehen, gab es im letzten und vorletzten Jahrhundert doch zahlreiche Errungenschaften deutscher Erfinder.

Heute ist das anders.

Die Wurzel allen Übels, oder doch nicht?

Heute dreht sich die Welt ein wenig schneller, wir arbeiten mehr, erzielen mehr Profit, haben einen höheren Lebensstandard. Aber haben wir auch eine höhere Lebensqualität?

Laut dem neusten Fehlzeitenreport 2017 kommen immer mehr herausfordernde Faktoren sowohl auf die Unternehmen als auf deren Belegschaft zu: die Mitarbeiter werden tendenziell immer älter, dadurch mehren sich belastende Situationen wie z.B. der Tod eines Angehörigen, altersbedingte Krankheiten, und auch die negativen Auswirkungen der Internationalisierung in Form von Vereinsamung und Isolierung im Alter. Für jüngere Mitarbeiter, die eine Familie zu versorgen haben, sind dies Faktoren wie ein hoher Organisationsaufwand im Alltag, das zunehmende Fehlen von einem unterstützenden Familiennetzwerk in der unmittelbaren Lebensumgebung sowie die nach wie vor kaum vereinbare, strikte Trennung von Arbeits- und Lebens- bzw. Freizeit.

Nicht umsonst rühren sich immer mehr Bemühungen, diesen Belastungen entgegen zu treten in Form von Online-Angeboten, Kongressen oder Coachings.

Fakt ist, der Mensch braucht seine Ruhe.

Er braucht Auszeiten.

Nicht nur dann, wenn er Urlaub hat.

Idealerweise in jeden einzelnen Tag integriert.

Ein Geschenk für dich

Ich gebe zu, ich selbst bin nicht gerade ein Vorbild in Sachen chillen und sich der Muse hingeben. Dafür habe ich viel zu viele Ideen im Kopf, die nach Umsetzung rufen. Jedoch suche ich immer wieder nach Möglichkeiten, um mich bewusst zu Ent-spannen. Spätestens dann, wenn der Körper auch angespannt ist, heißt es für mich: Runterfahren.

Genau für diese körperliche Ruhe habe ich ein wirklich fantastisches Geschenk für dich.

Vor einiger Zeit habe ich eine wunderbare Person kennen gelernt, die Meisterin darin ist, sich selbst und vielen anderen Menschen dazu zu verhelfen, sich solche Ruheinseln zu verschaffen um bewusst zu Ent-spannen. Anna Nguyen ist Gründerin der Entspannungs-Akademie und veranstaltet aktuell einen Online-Entspannungskongress, der vom 11. – 19. Juni 2018 geht. Sie hat vor kurzem erst ihr 3. Kind zur Welt gebracht und trotzdem locker und entspannt mal eben so einen Online-Kongress für Eltern auf die Beine gestellt, die sich mehr Entspannung und Gelassenheit und weniger Stress im Alltag wünschen. Warum? – Weil sie davon überzeugt ist, dass wir nur dann Ruheinseln für uns finden, wenn wir uns aktiv Zeit dafür nehmen. Ich stehe zu hundert Prozent hinter dieser Einstellung!

Im nachfolgenden Link kannst dich kostenfrei zum Konreß anmelden: Hier klicken 

Wenn du noch auf der Suche bist nach Lösungen für deinen stressigen Alltag, dann empfehle ich dir wärmstens Ihr Konkresspaket mit zahlreichen Übungen und Online-Kompaktkursen direkt zum Mitmachen und als wertvolle Ergänzung zum Kongreß.
(Ich teile diesen Inhalt von Anna aus tiefster Überzeugung. Wenn du ein Konkreß-Paket bei Anna bestellst, verdiene ich einen kleinen Anteil daran. Ich hatte dir erzählt, dass ich immer transparent bin, in dem, was ich tue. Dies ist für mich eine Voraussetzung für Vertrauen. 🙂

Übrigens, Anna und ich planen zukünftig enger miteinander zu kooperieren. Sei gespannt, was dich im Herbst erwarten wird…

Nutze Annas Angebot gleich heute. Ihr Kongress läuft vom 11. – 19. Juni 2018 und Sie hat insgesamt 40 Experten und Expertinnen für dich engagiert, um dir deinen Familien-Alltag entspannter und stressfreier zu ermöglichen: Hier zum kostenfreien Entspannungs-Kongress anmelden.

Du fragst dich bestimmt, warum ich plötzlich Werbung für jemanden mache? – Ich bin davon überzeugt, dass Menschen, die etwas zu sagen und der Welt etwas zu geben haben, gesehen werden sollen. Und das von so vielen Menschen wie nur irgend möglich.

Deshalb unterstütze ich Anna.

Wenn du Fragen hast zu Annas Kongress, dann schreibe sie am besten direkt in die Kommentare.

Und wenn du selbst ein tolles Projekt hast, dass in die Welt hinaus soll, dann sollten wir uns kennen lernen 😉

Viel mehr habe ich für heute nicht zu sagen, ich denke, das Geschenkt spricht für sich 😉

Ich wünsche dir eine fantastische Woche.

Sei mutig. Werde großartig und bleib einfach du selbst.

Deine
Ewa

Wie denkst du zu dem Thema?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

%d Bloggern gefällt das: