Gestalte deine Berufslaufbahn jetzt, denn der Countdown läuft. Immer.

Ganz leise und heimlich fiel heute Morgen der erste Schnee. Viele Tage lang hat er sich darauf vorbereitet. Doch heute Morgen war es endlich soweit. Von den noch schlafenden Menschen unbemerkt schwebte er vom Himmel und verteilte behutsam seine ersten zarten Flocken.

Eine neue Zeit beginnt.

Ich muss schmunzeln, kommt dieser Schnee für uns wie ein Zeichen daher. Ein Zeichen dafür, dass auch für uns eine Wende kommt.

In zwei Tagen startet unser erster Impulsvortrag. Lora und ich sind unglaublich aufgeregt und gespannt darauf, wie es wird. Viele Wochen der Vorbereitung, des Anpassens, Optimierens und Übens sind wie im Flug vorbeigegangen.

Jetzt wollen wir endlich loslegen!

Gleichzeitig hat uns die Angst fest im Griff, wie es wohl sein wird, ob überhaupt interessierte Zuhörer kommen oder wir in einem menschenleeren Raum enden. Vieles ist möglich, alles ist offen.

Der Countdown läuft, immer!

Ich habe mich gefragt, warum ich die letzten Wochen kaum voran kam mit dem Workbook, das ich eigentlich bis zum Impulsvortrag fertig stellen wollte. Es war, als ob ich eine innere Blockade gehabt hätte. Doch jetzt, so kurz vor unserem Impulsvortrag ist mir klar, warum.

Meine ganze Aufmerksamkeit, meine Gedanken, meine Energie flossen stets in diesen Impulsvortrag. Alles zentrierte und fokussierte sich auf das Ziel „Impulsvortrag“. Deshalb geriet alles andere in den Hintergrund. Ich kann ja schlecht, meine sonstigen Aufgaben hinten anstellen, weil ich noch ein paar Zeilen schreiben möchte. Unsere Zeit als arbeitende Mutter ist begrenzt, sehr sogar.

Dennoch gibt es eine Sache, die mir nicht immer bewusst war. Vielleicht geht es sogar den meisten von uns so: wir vergessen, dass unsere Zeit auf der Erde begrenzt ist. So verschwenden wir nicht selten kostbare Zeit, die wir mit anderen, für uns wichtigeren Dingen verbringen könnten.

Was wäre aber, wenn dir jemand deine ganz persönliche Lebens-Sanduhr schenken würde, die dich jeden Tag daran erinnert, wieviel Zeit dir noch auf der Erde bleibt?

Wie würdest du reagieren, wenn du ganz genau wüsstest, dass du noch 55 Jahre, 36 Tage, 22 Stunden und 15 Sekunden zu leben hast?

Als mir diese Tatsache letztens wieder ins Gedächtnis gerufen wurde, war es wie ein Schub für mich.

Plötzlich wird dir alles wieder klar.

Du weißt, was du zu tun hast, was die nächsten Schritte sind und dir ist nur allzu sehr bewusst, dass du lieber jetzt als morgen handeln solltest.

Tick, tack macht die Uhr.

Sie fragt dich, wie willst du deine Zeit verbringen? Mit was willst du sie füllen? Welche Dinge sind dir wichtig genug, dass du ihnen deine Zeit widmest? Welche sind Verschwendung und welche stehlen dir deine kostbare Zeit?

Tick, tack, tick, tack.

Entscheide dich.

Wahrnehmung der Berufslaufbahn ändern

Zugegeben, früher habe ich mich auch von Wochenende zu Wochenende, von Urlaub zu Urlaub gehangelt. Aber wieviel meiner Zeit habe ich verschwendet, indem ich „nur“ an den Wochenenden mein wahres Leben lebte und nur im Urlaub dieses Freiheitsgefühl genoß? Meist war es sogar so, dass ich erst nach der ersten Urlaubswoche richtig entspannen konnte und bereits ein paar Tage vor Arbeitsbeginn wieder diese innere Anspannung spürte.

Kennst du das auch, dieses Gefühl?

De facto blieben mir nur ein paar mickrige Tage, in denen ich wirkliche Freiheit verspürte.

Ich vermute, ich bin nicht die Einzige, der es so erging. Wahrscheinlich ergeht es den Meisten so.

Bewusst verwende ich hier den Begriff „ergeht“, denn er ist passiv. Wenn wir davon sprechen, dass es jemandem auf eine bestimmte Weise ergeht, dann meinen wir in Wirklichkeit, dass diese Person keinen sonderlichen Einfluss in Bezug auf diese Sache hat.

Geld verdienen müssen wir so oder so. Also müssen wir auch die Aufgaben erledigen, die an uns gestellt werden. Wir lassen es über uns „ergehen“, dass jemand anderes über unsere Zeit und über unsere Inhalte bestimmt.

Seitdem wir aber die Kindheit verlassen haben, müssen wir Dinge nicht mehr über uns ergehen lassen. Wir haben eine Wahl und wir haben Einfluss auf unsere Zeit und unsere Inhalte.

Doch vielen Menschen ist dies nicht bewusst.

Sie verschwenden zum Beispiel ihre kostbare Zeit, in dem sie ihren Alltag jemand anderem schenken, weil sie ihre Energie, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten nur dann einsetzen, wenn sie dafür auch bezahlt werden.

Sie machen sich selbst zu Sklaven heutiger Zeit.

Das ist die größte Respektlosigkeit den eigenen Potanzialen gegenüber!

Wenn wir aber verstehen, dass jede einzelne Sekunde ein Geschenk ist, ein Geschenk, das wir bewusst nutzen können, dann wird uns auch klar, dass wir gar keinen Grund zum Passiv-sein haben. Schließlich entscheiden wir selbst, welchen Job, welchen Wohnort, welchen Partner, ja, sogar welchen Gedanken wir haben.

Ist uns dies einmal bewusst, so können wir uns auf den Weg machen, und auch anders denken, handeln und fühlen.

Neue Wege wagen

Wie können wir es schaffen, persönlich zu wachsen, ohne direkt alles stehen und liegen zu lassen und das eigene Leben komplett um 180 Grad zu drehen?

Wir können den ersten kleinen Schritt machen und überlegen:

  • Welche Tätigkeiten möchte ich zukünftig bewusst suchen und ausführen, weil ich sie für sinnvoll und erstrebenswert halte?
  • Wie kann ich sie in meinen Alltag integrieren?
  • Welches eine Ziel könnte ich demnächst angehen, um es die nächsten Tage, Wochen oder vielleicht sogar Monate zu verfolgen?
  • Welche positiven Beziehungen möchte ich pflegen oder ausbauen, um mich in meiner Person zu bestärken und wertgeschätzt und geliebt zu fühlen?
  • Welche positiven Gedanken möchte ich zukünftig antrainieren, damit sie mich unterstützen?

In unserem Impulsvortrag beschäftigen wir uns genau mit solchen Fragestellungen.

Wenn du zufällig im Raum Böblingen wohnst, dann komm doch gern spontan zu unserem Impulsvortrag vorbei. Hier ist der Link mit weiteren Informationen dazu:

I do it my way! – Die eigene Berufslaufbahn gestalten

Falls du nicht in der Nähe wohnst, aber dennoch Interesse an den Inhalten und vor allem den knackigen Übungen aus dem Impulsvortrag hast, dann schreib „Impulsvortrag“ in das Kommentarfeld des Beitrags, und ich lasse dir gerne die Inhalte nach dem Event per Mail zukommen.

Mach dich noch heute auf den Weg. Gestalte deine eigene Geschichte. Mach sie lebendig, bunt und verrückt.

Sei mutig, werde großartig und bleib einfach du selbst.

Deine Ewa

Tagged with:

Wie denkst du zu dem Thema?

%d Bloggern gefällt das: