Der ganz normale tägliche Wahnsinn

Du liegst abends im Bett, dein Körper fühlt sich an, als hättest du gerade einen Ultra-Marathon hinter dir und in deinem Kopf rasen die Gedanken wie auf der Überholspur. Hab ich meinem Sohn die Sache noch eingepackt? -Ja, gut. Hat mein Mann auch daran gedacht, meinen Schlüssel aus dem Auto zu nehmen? – Sonst bin ich morgen früh aufgeschmissen! Ich darf morgen früh nicht vergessen, die Mülltonne rauszustellen und, achja, die Präsi für meinen Chef, die ich heute Abend noch fertig gestellt und mir auf den Stick geladen habe, muss ich morgen früh unbedingt noch durchlesen, bevor ich sie verschicke…

So oder so ähnlich geht es bestimmt vielen von euch da draußen. Arbeitende Eltern haben vielfältige Rollen und Aufgaben mit entsprechenden Anforderungen zu erfüllen und jede davon hat seine Berechtigung. Manchmal bleibt man auf der Strecke und nimmt sich selbst nicht mehr wahr: was ist mir wichtig? Wofür brenne ich? Was brauche ich nicht und worauf kann ich getrost verzichten? Ein „zur Ruhe kommen“ und gründliches Nachdenken über den eigenen Weg ist dann oftmals zeitlich nicht drin.

Vielleicht hättet ihr andererseits die Zeit, um wichtige Entscheidungen zu treffen und die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen, um euch eure Wünsche und Ziele zu erfüllen, wisst aber nicht, wie und wo ihr anfangen sollt. Nun, da seid ihr nicht allein, denn heute sind wir schon zu zweit.

Dieser Blog richtet sich an all die fleißigen, arbeitenden und aufopfernden Eltern da draußen, die sich nach etwas sehnen, was sie nicht finden. Nach Gleichgesinnten, nach leidenschaftlichen arbeitenden Eltern, die etwas mehr bewirken wollen als die täglichen Aufgaben, die auf sie warten. Ein Gefühl und ein inneres Brennen für die Idee, einen wirklichen Mehrwert nicht nur für die eigene Familie zu schaffen, sondern auch für die Gesellschaft.

Ich persönlich brenne dafür, euch dabei zu unterstützen, euer inneres Feuer zu entfachen und es in Taten zu verwandeln. Was es auch sein mag, was auch immer euch innerlich nicht mehr loslässt und vielleicht schon lange auf seine Verwirklichung wartet, ich bin davon überzeugt, dass es auch etwas ist, was den Menschen dienlich ist!

Mit diesem Blog starte ich nun mein eigenes Vorhaben, all diejenigen von euch zu unterstützen, die nach eigenen Wegen suchen wollen. Mit den vielen nun folgenden Blogs werde ich nicht nur mein eigenes Wissen zum Thema persönliche Weiterentwicklung vermitteln, es soll auch Anregung und Plattform für Diskussionen und leidenschaftliche Debatten werden für Menschen, die genauso wie ich denken, dass zukünftig der individuelle Weg das Leben und Arbeiten der Menschen gestalten wird und nicht der bisherige 08/15-Pfad. Angefangen in der Schule, fortgesetzt in der Ausbildung, gefestigt im Studium und letztlich im Beruf fest-zementiert beruht das bisherige Denken darauf, dass man erfolgreich sein wird, wenn man sich an die getrampelten Wege hält. Nun, es gibt genügend Beispiele dafür, dass diese Regel so nicht mehr gilt. Und die Menschen, die eigene Wege erforschen, werden immer zahlreicher.

Lasst uns auf zu neuen, eigenen Wegen gehen!

Wie denkst du zu dem Thema? Schreibe mir gern deine Meinung :-)

%d Bloggern gefällt das: